Rennmaus Wüstenrennmaus Gerbils
Rennmaus Basteltipps

Nage-Box im Terrarium aufstellen

Tipps und Anregungen Bastelvorschlag Beschäftigung Spielzeug

Die kleinen Nasen der Rennmäuse sind sehr empfindlich. Wenn Reste von zernagten Zweigen in der Einstreu liegen, können sie leicht verletzt werden. Dauernd muss man die Überreste von Zweigen aus der Einstreu entfernen oder wenn es dann zu viele sind, die gesamte Einstreu austauschen.
Rennmaus
Weil die Nagezähne der Wüstenrennmaus ständig nachwachsen, muss ausreichend Nagematerial vorhanden sein. Nur durch Nagen nutzen die Zähne ausreichend ab. Deswegen lege ich häufig kleine Zweige in das Terrarium

Die zernagten Reste vermischen sich schnell mit der Einstreu. Das möchte ich eigentlich verhindern und suchte nach einer cleveren Lösung. Am liebsten wäre mir, ich könnte die Holzstückchen getrennt von der Einstreu entnehmen.

Schluss mit Holzstückchen in der Einstreu

Rennmaus Nage-Box im Terrarium
Hast du schon mal daran gedacht eine kleine Box in das Terrarium zu stellen oder eine Kammer einzurichten, die ausschließlich zur Aufnahme der Zweige und dünnen Äste dienen soll?

Ähnlich wie die Nage-Kammer funktioniert eine als Nage-Box vorbereitete Schachtel. Das Nagematerial wird dann in dieser Box angeboten. Den Inhalt kann man viel leichter entsorgen und man muss nicht dauernd die kleinen Holzstückchen aus der Kleintierstreu heraussuchen. Das zernagte Material verbleibt dann in der Box und findet sich nicht in der Einstreu.

Die geschlossene Pappschachtel benötigt als Einstieg und Zugang jetzt nur noch eine Öffnung von etwa 5 cm. In die Box dann jede Menge Nagematerial, Birkenzweige usw. hineingeben. Durch die Trennung von der gewöhnlichen Einstreu hat das den wunderbaren Effekt, dass die winzigen Holzstückchen nach dem Zernagen nicht in der Streu umherfliegen und die Nasen der Renner verletzen könnten.

Nage-Box herstellen - Bildübersicht

Du benötigst einen kleinen Karton mit Deckel / eine Schachtel / einen Schuhkarton für Kinderschuhe. Seitlich einen Eingang hineinschneiden, mit Zweigen füllen, fertig. Die Box stellst du einfach in das Terrarium.

Nagematerial zum Befüllen - Bildübersicht


Natürlich könnte man eine permanente Nage-Kammer einrichten. Einen abgeschlossenen Bereich, in dem regelmäßig Zweige angeboten werden. Ein einziger kleiner Zugang verhindert, dass Holzreste in die Einstreu gelangen. Die Herstellung erfordert etwas mehr Aufwand und man muss sich eine clevere Lösung zum Befüllen einfallen lassen. Siehe Nage-Kammer Tipp Bastelvorschlag

Blättern in der Rubrik Tipps und Ratschläge
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Verweise zu ähnlichen Themen auf Gerbils-Crossing